Wege aus der Depression: FETISCH/LIEBE

Wege aus der Depression:
FETISCH/LIEBE

Premiere: 28. Januar 2016

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Die Liebe! Dieses letzte Refugium, dieser Ort, an dem wir uns alle gleich denken. Ein unlebbarer Ort, unser Utopia. Dieser zum Leitmotiv unserer ganzen sentimentalen Kultur gewordene Begriff ist nicht nur das pathetischste und bedeutungsschwerste, sondern auch gleichzeitig das schwammigste Wort unserer Sprache. Konstruiert aus Vorstellungen und Bildern, die an uns herangetragen werden und die in uns gedeihen. Sie vermitteln den Eindruck einer Liebe, die wir alle zu kennen glauben.

WarRug verschmelzen für fetisch/liebe die Liebesbiografien ihrer Performer Katharina Bill, Florian Lenz und Jana Rath mit Roland Barthes „Fragmente einer Sprache der Liebe“, um der Liebe seine Hauptperson zurückzugeben: Das Ich. Sie kämpfen auf dem Allgemeinplatz Liebe um eigene Liebeskonzepte – sei es gegen eigene Grenzen, für die Idee der totalen Vereinigung oder gegen Tinder und die Phantasie der Masse, die für den Einzelnen die eigene Idee von Glück unkenntlich macht.
Die drei behaupten sich in den von WarRug montierten Liebesgeschichten. Jede Geste, jedes Wort, jeder Satz wird zum Fragment eines Ganzen, welches aber nie vollkommen sichtbar wird.

Die Notwendigkeit des Abends hängt mit der Überlegung zusammen, dass der Diskurs der Liebe von extremer Einsamkeit geprägt ist. Wahrscheinlich wird er von tausenden von Subjekten geführt, aber von niemandem verteidigt. Gemeinsam mit ihren Performern versuchen WarRug die Bejahung der Liebe.

Perfomance: Katharina Bill, Florian Lenz, Jana Rath
Regie / Dramaturgie / Konzept / Text: Nicole Thomas & Tilman Meckel (WarRug)
Bühne: Markus Uhr
Produktion: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro
Hospitanz: Maria Ulitzsch

Dank an: Theresa Pommerenke, Michael Müller, Yves Hinrichs, Franz Blumstock, Lydia Gnauck, Julian Gutmann, Vera Gutmann, Charlotte Kremberg, Alban Mondschein, Luisa Paul, Ronja Rath, Vincent Schulze, Paul Spiering, Leane Israfilova, Sami Bill, Jakob Bill, Rebecca Lang, Sigrid Kuegler, Paul und Carla.

Eine Koproduktion von WarRug mit dem Schauspiel Leipzig und dem Theaterdiscounter.

WARRUG_grafik_2_             TD             Schauspiel Leipzig